Subskription 2010
Letzte Einträge - Bordeaux Subskription 2010

Freitag, 01.07.2011 - Finale Grande am Place Bordeaux

Mit einem spektakulären Preisfeuerwerk erreichte heute die diesjährige Primeurkampagne ihren Höhepunkt. Jetzt haben die Käufer das Wort. Bis auf Pétrus und Le Pin sind alle wichtigen Châteaux mit ihren Preisen für den Jahrgang 2010 auf dem Markt. Den Vogel abgeschossen hat ganz klar Château Ausone, das sich mit 1.120 Euro ex –Negociant (+16,6 %) an die Spitze setzte gefolgt con Château Cheval blanc, das zunächst zu 850 Euro herauskam ( + 21 %) inzwischen aber auch schon für 880 und 900 Euro angeboten wird. Château Latour liegt erwartungsgemäss...

© Planet Bordeaux, Scheuermann

Freitag, 01.07.2011 - Haut-Brion mit Höchstpreis

Bis auf Château Latour sind jetzt alles Premiers vom linken Ufer auf dem Markt. Heute kam Haut Brion mit 660 Euro ex-Negociant heraus. Das sind plus zehn Prozent im Vergleich zu 2009 und der bisherige Spitzenpreis . Der Zweitwein Clarence Haut Brion folgte mit 108 (Euro (+ 20 %) der Vorgabe von Margaux und Lafite. Dagegen brüllte der Löwe aus St. Julien dieses Jahr deutlich leiser als in den Vorjahren. Mit 198 Euro blieb Leoville Las Cases 11 Prozent unter dem Vorjahrespreis. Angesicht der nicht ganz überzeugenden Qualität des Weines durchaus...

© Planet Bordeaux, Scheuermann

Mittwoch, 29.06.2011 - Jetzt geht’s rund

Das von den Spitzenchâteaux in Bordeaux angestrebte neue Preisgefüge wird immer deutlicher. 600 Euro als Mindestpreis für die Premier Crus und Weine mit ähnlichem Status und über 100 Euro für die entsprechenden Zweitweine. So kamen eben Lafite mit 600 Euro (+ 9 %) und auch la Mission Haut Brion (+11,1 %) heraus. Die Zweitweine Carruades de Lafite 108 Euro (+58.8%), Chapelle Mission Haut Brion ebenfalls 108 Euro (+ 80 %) und Fort de Latour 162 Euro (+82 %). Auch sonst ging´s heute rund auf dem Bordelaiser Parkett: Figeac 168 Euro (+5%), Eglise C...

© Planet Bordeaux, Scheuermann

Dienstag, 28.06.2011 - Château Mouton geht mit 600 Euro an den Start

Nach Château Margaux hat heute Nachmittag auch Château Mouton-Rothschild das Geheimnis um den Preis für den Jahrgang 2010 gelüftet. Mit 600 Euro ex-Negociant ist er neun Prozent teurer als 2009. Allerdings wurden in der ersten Tranche dem Handel nur ein Drittel der verfügbaren Menge angeboten. Das lässt dem Château beim Preis noch Spielraum nach oben offen. Weitere Veröffentlichungen des heutigen Tages: Vieux Château Certan zu 180 Euro (+ 15,4 %), Conseillante zu 150 Euro (+8,7 &%) und Troplong Mondot zu 98,50 (+9,3 %). Damit ist die Richtung...

© Planet Bordeaux, Scheuermann

Dienstag, 28.06.2011 - Preishammer Petit Mouton

Nach den Paukenschlägen von gestern, klangen die Preisnachrichten aus Bordeaux heute früh zunächst etwas moderater. Château Palmer – immerhin mit dem besten Jahrgang sei t dem legendären 1961er – blieb preislich auf dem Niveau von 2009: 215 Euro ex-Negociant. Andere wie Château Ducru Beaucaillou und La Mondotte kamen zu niedrigeren Preisen heraus: Ducru zu 150 Euro (-16,7 %) und La Mondotte zu 236 ( - 3,4 %). Pichon Comtesse folgte mit 138 Euro (- 6,1 %) diesem Beispiel. Doch um kurz nach elf dann der nächste Hammer: Petit Mouton für 108 ...

© Planet Bordeaux, Scheuermann

Montag, 27.06.2011 - Die Endrunde hat begonnen

Eine ganze Woche lang war Ruhe an der Preisfront; denn die Weinwelt traf sich zur Vinexpo in Bordeaux. Von der erwartete man Klarheit, wohin das Preis-Pendel für den Jahrgang 2010 endgültig ausschlagen wird. Kaum ist die Messe vorbei, geht der Tanz auch wieder los. Cos d´Estournel läutete heute Morgen mit 198 Euro (- 5,7 %) die Endrunde der diesjährigen Primeurkampagne ein und dies für einen Wein, der als der möglicherweise beste gilt, den das Château in jüngerer Zeit herausgebracht hat. Kurze Zeit sah es denn auch so aus als würden die Bäume...

© Planet Bordeaux, Scheuermann

Montag, 20.06.2011 - Château Le Reysse – ein Traum im Medoc wird wahr!

Château Le Reysse – ein Traum im Medoc wird wahr! In Bégadan, im nördlichen Medoc, sind die Weingüter La Tour de By und Rollan de By (Haut-Condissas) die Platzhirsche. In direkter Nachbarschaft liegt das Weingut Le Reysse, welches nun von einem Deutschen aus dem Dornröschenschlaf geweckt wird. Es liest sich fast wie einer dieser Geschichten aus dem Märchen…. Patrick Chaumont führte in zweiter Generation das Château Le Reysse in Begadan. Nachdem sein Sohn durch Heirat auf das Weingut seiner Frau ins südlichere Pauillac zog, war er schließ...

Donnerstag, 09.06.2011 - Und weiter geht es

Mit Giscours, Talbot und Leoville Poyferré sind drei weitere Châteaux erschienen, deren Preise Signalwirkung haben. Und so treibt die Kampagne endlich ihrem mit Spannung erwarteten Höhepunkt entgegen. Für den Jahrgang 2010 verlangt Giscours ab Platz Bordeaux 43,90 Euro. Das ist ein Aufschlag von 19,2 Prozent. Leoville Poyferré kostet 85 Euro (+18 %) und Talbot 39,60 (+10 %). Auch Kirwan mit 40,50 Euro (+ 17,4%) und vor allem La Lagune mit 38,82 Eureo (+ 21 %) wollen es wissen. Der Clos de L´Oratoire von Graf von Neipperg soll 28,30 Euro ko...

© Planet Bordeaux, Scheuermann

Donnerstag, 09.06.2011 - 2010 Château Pontet-Canet

Château Pontet-Canet gehört seit 1975 der Familie Tesseron und wird heute von Alfred Tesseron und seiner Nichte Melanie geleitet. Die Qualität der Weine von Pontet-Canet hat sich in den letzten 10 Jahren dramatisch verbessert. Dies ist die Summe von vielen kleinen und grossen Entscheidungen, die sich nach und nach auszahlen. Während z.B. der Einsatz von Pferden in den Weinbergen Anfangs belächelt wurde, sind mittlerweile auch andere prominente Weingüter wie z.B. Latour dazu übergegangen, die Weinberge ebenfalls durch Pferde bearbeiten zu las...

Mittwoch, 08.06.2011 - Der Paukenschlag von Pontet Canet

Die Zeit des Wartens ist vorbei. Gestern und heute morgen kam eine Reihe von höher klassifizierten Gewächsen mit ihren Preisen für 2010 heraus, die klar die Richtung vorgeben, in die es für die Premiers und Deuxièmes gehen soll: Preisaufschläge zwischen 10 und 40 Prozent. Mehrere Wochen bewegte sich die Preisfindung in dieser extrem langsamen Kampagne zwischen plus bzw. minus 10 Prozent. Viele kleiner Châteaux blieben auch bei ihrem Preis vom vergangenen Jahr. Das Signal zum Aufgalopp gab dann Ende der vergangenen Woche Château d´Armailhac mit...

© Planet Bordeaux, Scheuermann
© C&D Weinhandelsgesellschaft mbH